Golf – eine Liebesbeziehung


Golf bietet wie kaum eine andere Sportart die Chance, nicht nur sich selbst zu erkennen, sondern mit dieser Erkenntnis auch zu wachsen und sich weiter zu entwickeln.

Von:

Schließen Sie für einen kurzen Moment Ihre Augen und denken Sie an einen wunderschönen Sonntagmorgen im letzten Sommer zurück.

Es ist früh am Morgen, die Sonne ist bereits aufgegangen. Sie nehmen die wärmenden Sonnenstrahlen auf Ihrer Haut wahr und erfreuen sich über das Gezwitscher der Vögel. Ein wunderbarer Geruch von frisch geschnittenen Gras liegt in der Luft und Sie stehen aufgewärmt, motiviert und voller Energie am Abschlag. Sie können bereits die Fahne am Tee 1 sehen und wissen, dass dieser Tag ein großartiger Tag werden wird.

Liebe Leser, ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, wenn Sie diese oder ähnlich aufbauende Bilder vor Ihrem geistigen Auge reflektieren. Ich weiß aber, wie es mir dabei geht – GROSSARTIG!

Als ich damals, vor bald 25 Jahren, meine ersten „Gehversuche“ in dieser heute von mir und vielen anderen so geliebten Sportart gemacht habe, konnte ich wirklich nicht erahnen, welche Vielfalt an Eindrücken, Emotionen und Erfahrungen dieser Sport zu bringen vermag. In der Hoffnung, dass meine Frau jetzt diese Zeilen nicht liest, gestehe ich offen und freizügig, dass ich mich verliebt habe. Verliebt in das wahrscheinlich schönste Abenteuer, das wir in der Welt des Sports erleben dürfen.

Tausende von Golfplätzen in Europa und insgesamt über 35.000 Golfplätze weltweit bieten ein Naturerlebnis und eine Abwechslung, die es in kaum einer anderen Sportart geben mag. Ja, Sie mögen jetzt einwenden, dass dies sehr einseitig ist, da es auch andere Sportarten gibt, die eine wunderbare Vielfalt bieten und Sie haben ja recht dabei.

ABER: ich bin eben verliebt! 😉

Wie sieht es bei Ihnen aus? Lieben Sie ebenfalls die Vielfältigkeit an verschiedenen Plätzen, die Herausforderungen an jedem Loch und selbst die Schwierigkeiten, die Ihr Heimatplatz jedes Mal auf das Neue für Sie bereithält, obwohl Sie ihn schon unzählige Male bespielt haben?

Manchmal beneide ich junge Golfspieler, die bereits mit 10 Jahren oder sogar jünger zu dieser Sportart gestoßen sind. Als Spätberufener fehlt mir heute manchmal diese Unbekümmertheit, die solche jungen Menschen auszeichnet. Zugleich ist es mir ein Herzensanliegen, genau diese auch in reiferen Jahren noch zu erlangen.

Denn Golf bietet wie kaum eine andere Sportart die Chance nicht nur sich selbst zu erkennen, sondern mit dieser Erkenntnis auch zu wachsen und sich weiter zu entwickeln. Wie einst die Inschrift am Tempel des Apollo in Delphi schon lautete – gnothi seauton / ERKENNE DICH SELBST – bietet Golf die Gelegenheit zum Ursprung unserer Persönlichkeit zu gelangen.

In meinem Beruf als Coach, Autor und Vortragender erlebe ich es sehr oft, dass Menschen mit einer Maske herumlaufen. Einer Maske, die sie sich aufsetzen um jemand zu sein, der sie gar nicht sind oder jemandem zu gefallen, den sie letztendlich gar nicht mögen. Beim Golf wird diese Maske sehr rasch abgelegt und der wahre Charakter eines Menschen zeigt sich in seiner gesamten Bandbreite. Manchmal mag dies nicht schön sein, es ergibt sich aber die Chance am Kern seiner Persönlichkeit zu arbeiten.

Es geht wie im Leben insgesamt und so auch im Golf darum, besser zu werden, zu wachsen, nicht stehen zu bleiben und das Beste aus seinen Möglichkeiten zu machen.

Dazu möchte ich Sie auffordern und animieren, denn auch in Ihnen steckt Großartiges!

Golf ist wie eine Liebesbeziehung. Wenn du sie nicht ernst nimmst, macht es dir keine Freude. Wenn du sie ernst nimmst, bricht sie dir das Herz. – Arthur Daley

In diesem Sinne darf ich Ihnen das Allerbeste beim Umsetzen dieser Ideen wünschen. Es freut mich, wenn Sie Fragen und Anregungen haben. Schreiben Sie mir!

Ihr Robert Nussbaumer

 

Übrigens, dieses und weitere Themen können Sie vertiefend in meinem  Buch: Golf – Spiegel des Lebens“ lesen!

Und wenn Sie Gefallen an meinen Ideen und Konzepten haben und mich für Ihr Unternehmen oder Ihren Club zu einem Impulsvortrag einladen möchten, kontaktieren Sie mich einfach. Ich freue mich!