HIER GOLFT MAN UNTER 30 GRATIS!


Der GC Maria Theresia investiert mit einer kostenlosen Mitgliedschaft für alle unter 30 in die eigene Zukunft, aber auch jene des gesamten Golfsports.

Von:

Ein Blick auf die Altersstatistiken der heimischen Golfclubs beweist die fortschreitende Vergreisung einer attraktiven Sportart, die gegen hartnäckige Vorurteile kämpft. Dazu zählen ein elitäres Image, der vermeintlich fehlende sportliche Anreiz oder unerschwingliche Kosten.

Auch im oberösterreichischen Haag am Hausruck sehen sich die Verantwortlichen des örtlichen des GC Maria Theresia mit den harten Fakten eines Trends, der sich in Wahrheit in Österreich bereits seit Jahren abzeichnet, konfrontiert. Gemeinsam wurde deshalb im Vorstand entschieden, der drohenden Überalterung der Mitgliederstruktur proaktiv gegenüberzutreten.

Man beschloss, mit einer kostenlosen Mitgliedschaft für alle unter 30 Jahren direkt jene Menschen anzusprechen, die es für den Golfsport zu begeistern gilt. Unkompliziert, schnörkellos – und wahnsinnig effektiv.

Diese Initiative richtet sich als eindeutiges Best Practice-Beispiel in der heimischen Golf-Szene mit einer unmissverständlichen Botschaft an die junge Generation: „Kommt zu uns, spielt hier Golf, wir freuen uns!“

Der GC Maria Theresia lädt junge Menschen ein, Mitglieder zu werden, hier die Faszination einer unbekannten Sportart kennenzulernen und sich einen Freundeskreis, den dasselbe Hobby eint, aufzubauen. Langfristig steigt die Wahrscheinlichkeit, dass diese jungen Golfer dem Club und der Sportart auf Jahre hinweg erhalten bleiben. Eine echte Investition in die gemeinsame Zukunft also.

 

Interview mit Wolfgang Schachinger, Präsident des GC Maria Theresia:

Warum interessieren sich so wenige junge Leute für Golf?

Schachinger: „Das hat sicher viele Gründe. Ob fehlender sportlicher Anreiz, vermeintlich elitäres Clubleben bis hin zu vermuteten hohen Kosten. Das meiste davon sind Klischees, die zumindest in unserem Club in keiner Weise der Realität entsprechen.“

Die Jahresmitgliedschaft in Ihrem Club kostet rund 1.500 Euro – das wird sicher viele abschrecken, die diesen Sport kennen lernen wollen.

Genau aus diesem Grund haben wir viele Tarifmodelle geschaffen, die die Bedürfnisse des Einzelnen gut abdecken und für jeden leistbar sind. Besonders jungen Menschen wollen wir den Weg zum Golf so einfach wie möglich machen. So bezahlen ab der heurigen Saison Golferinnen und Golfer unter 30 Jahren keine Mitgliedsgebühr. Ich denke, damit setzen wir ein wichtiges und richtungsweisendes Zeichen.“

Die teure Ausrüstung muss sich ein Anfänger aber trotzdem immer noch kaufen.

Nein, für die Startphase verleihen wir als Club Interessierten auch noch Bags. Sie sollen ohne jedes finanzielle Risiko unseren wunderbaren Sport kennenlernen und ausprobieren.“

Ein weiteres Argument, das von Golf-Skeptikern immer wieder angeführt wird, ist der enorme Zeitbedarf, den dieser Sport erfordert.

Das kann jeder für sich selbst gestalten. Viele in unserem Club gehen meist 9 Löcher-Runden – das geht in rund zwei Stunden. Ich bin überzeugt, dies ist – egal welches Hobby man betreibt – die nötige Zeitspanne, um richtig abschalten zu können. Der zeitintensivste Teil liegt meist bei den Nachbesprechungen der Runde im Clublokal – und hier verhält es sich wahrscheinlich nicht anders wie in jedem anderen Sport- oder Hobby-Verein.“