Audi Circuit 2020


Die österreichischen Golfprofessionals starten mit dem Audi Circuit in die neue Saison. Bei der Serie aus vier Turnieren geht es um 50.000 Euro Preisgeld.

Von:

Während Hobbygolfer seit 1. Mai wieder ihrem Lieblingssport nachgehen können, ist die Situation für die heimischen Professionals nach wie vor trist. Deshalb wurde mit dem Audi Circuit eine vier Bewerbe umfassende Turnierserie ins Leben gerufen, die im Juni stattfinden wird und mit 50.000 Euro dotiert ist. Gespielt wird im GC Schloss Ebreichsdorf, im GC Donnerskirchen sowie zweimal am GC Murhof – natürlich nur dann, wenn die geltenden behördlichen Vorgaben eingehalten werden.

„Wir haben uns im März intern zum Spielen verabredet, aber leider hat der Lockdown unsere ersten Runden verhindert.“ – Lukas Nemecz.

Gemeinsam mit Markus Brier und der Murhof Gruppe hat Lukas Nemecz nach Bekanntgabe der ersten Lockerungen an der Umsetzung von Spielmöglichkeiten unter Wettkampfbedingungen gebastelt.

„Markus und ich haben uns dann ein paar Varianten überlegt und sind zum Schluss gekommen, dass in dieser Zeit eine Serie von ProAm-Turnieren eine gute Möglichkeit sein könnte, um Wettkampfpraxis zu sammeln und auch die Chance auf etwas Preisgeld zu schaffen. Dazu sei erwähnt, dass wir bis auf wenige Ausnahmen heuer noch kein Turnier gespielt und damit bisher auch noch keine Einnahmen haben,“ so der Murhof- Spieler weiter.

Begeistert von der Idee zeigt sich auch Österreichs European-Tour-Ass und Audi-Markenbotschafter Matthias Schwab:

„Der Audi Circuit ist eine großartige Möglichkeit, endlich wieder im Wettkampfmodus abzuschlagen. Daher habe ich auch den einen oder anderen Start im Rahmen dieser Serie eingeplant“, so der 25-jährige Steirer.

Für die österreichischen Professionals liegt der Start der internationalen Turniere nämlich noch in weiter Ferne.

„Auf der European-, Challenge- und Staysure-Tour rechnet man im Moment mit einem möglichen Neustart Mitte August. Das ist aber aufgrund der aktuellen Reisebeschränkungen wohl eine sehr optimistische Einschätzung. Der Start könnte durchaus erst viel später erfolgen“, so Markus Brier.

Die Idee von Nemecz stieß auch bei Audi schnell auf positive Resonanz. Das im Golf sowohl im Spitzen- als auch im Breitensport bereits überaus engagierte Unternehmen wird daher als Namensgeber der neuen Turnierserie auftreten.

„Audi ist mit dem Golfsport und der Murhof Gruppe seit vielen Jahren eng verbunden. In den vergangenen Jahren hatte Österreich durch seine Professionals viele internationale Erfolge zu verzeichnen, daher wollen wir helfen, dass diese Sportlerinnen und Sportler trotz der derzeit schwierigen Umstände eine Möglichkeit erhalten, unter Wettkampfbedingungen Turniere zu spielen. Mit Matthias Schwab und Lukas Nemecz werden auch zwei Audi Markenbotschafter bei der neugeschaffenen Turnierserie an den Start gehen. Unsere vier Ringe stehen dabei für die vier Turniere und wir freuen uns, auf den Anlagen in Schloss Ebreichsdorf, Donnerskirchen und am Murhof mit der Serie zu Gast zu sein“, so Korbinian Schleich, Verantwortlicher von Audi Sportmarketing.

 

Viertages-Turnier innerhalb von drei Wochen

Die vier Turniere finden auf drei Golfanlagen in drei Bundesländern (Niederösterreich, Burgenland, Steiermark) statt. Neben den Tageswertungen bei den einzelnen Turnieren wird es beim Audi Circuit auch eine Gesamtwertung geben. „Wir spielen praktisch ein Viertages-Turnier aufgeteilt auf drei Wochen. Es gibt kein Streichergebnis und die Scores werden zusammengezählt. Damit ist auch in der Gesamtwertung bis zum letzten Loch Spannung garantiert“, ist Lukas Nemecz überzeugt.

„Ein heimischer Playing Professional spielt jeweils mit drei Amateuren in einem Flight. Als Mitglied in einem der veranstaltenden Clubs ist man für ein Nenngeld von 100 Euro mit dabei. Die Möglichkeit, einmal mit einem Profispieler auf eine 18-Loch-Runde zu gehen, sollte man sich nicht entgehen lassen“, rührt Markus Brier für das ProAm-Format bereits die Werbetrommel.

Aufgrund der aktuellen Situation werden die Turniere unter Ausschluss der Öffentlichkeit, also ohne Zuschauer, ausgetragen. Hingegen gibt es für Amateure und Hobbyspieler sehr verlockende Pakete, um an der Serie teilzunehmen. Zusätzlich werden beim Audi Circuit auch die besten heimischen ÖGV-Amateure an den Start gehen.

„Wir begrüßen diese Initiative sehr und werden bei jedem Turnier 16 ÖGV-Amateure ins Rennen schicken, die dabei wie die Pros ebenfalls wertvolle Spielpraxis sammeln können“, so ÖGV-Sportdirektor Niki Zitny.

Audi Circuit: Die Termine

4. Juni: GC Schloss Ebreichsdorf
11. Juni: GC Donnerskirchen
25. & 26. Juni: GC Murhof