Sehnsuchtsort Südtirol


Im La Maiena Meran Resort in Marling treffen Südtiroler Herzlichkeit und der gemütliche mediterrane Lebensstil auf den City-Vibe von Meran und sonnenreiche Golfrunden zwischen duftenden Apfel-Plantagen.

Von:

Als Ausgangspunkt für ein vielfältiges Urlaubsprogramm zwischen Kulinarik, Natur und südtiroler Lebensfreude thront das La Maiena Meran Resort in Marling über den Dächern der historischen Kurstadt Meran. Palmen, Zypressen und eine beeindruckende Gipfelwelt inszenieren hier die Kulisse für Bergwanderer, Golfspieler und Städteurlauber.

Das 1964 eröffnete Haus war ursprünglich Restaurant, Weinstube und Nachtlokal, bevor es 1977 zu einem trendigen Wellnesshotel umgebaut. Heute vereint das Hotel urbanen Lifestyle und geschmackvolle Wohnelemente mit viel Augenmerk für die kleinen Dinge: Bis ins Detail aufeinander abgestimmte und der Jahreszeit entsprechende innenarchitektonische Stilmittel und Deko-Elemente machen den Aufenthalt auch zu einem ästhetischen Erlebnis, der alle Sinne miteinbezieht.

Ein eigener Gebäudekomplex, der über einen unterirdischen Gang mit dem Haupthaus in Verbindung steht, beherbergt seit 2017 14 Luxus-Suiten und 3 Luxus-Penthouse-Suiten samt Finnischer Sauna und privatem Whirlpool. Im Erdgeschoss der „meran lodge“ lockt ein Infinity Pool: Zwischen farbenfrohen Apfelplantagen lässt es sich hier richtig gut entspannen, etwa wenn man schwerelos im Pool schwimmt und das malerische Panorama genießt.

Wellness über den Dächern von Meran

Darüber hinaus begeistert der großzügige „sensa spa“ im Haupthaus mit einer Vielzahl an Relax-, Fitness- und Badeattraktionen. Dazu zählen der Saunabereich mit finnischer Eventsauna, einer Bio-Kräutersauna, dem Aroma-Kräuter Dampfbad, einer Infrarotkabine, einer milden Schwitzsauna sowie dem größten Nackt-Pool Südtirols.

Romantische Zweisamkeit verspricht die private spa suite emilia, in der von „lomi lomi nui“ mit hawaiianischen Klängen bis zum „tropical ritual“ ein vielfältiges Angebot an Entspannungsanwendungen geboten wird.

Beim Umbau wurde aber auch an die Kleinsten gedacht: Bei wohligen 33 Grad wellnessen Babys im Warmwasserpool, während Eltern und Kinder in der „balloon lounge“ gemeinsam baden und kuscheln können.

Alpin-mediterrane Atmosphäre

Die Stadt Meran wird von ausgedehnten Parks und grünen Promenaden, botanischen Gärten und zahlreichen Wasserläufen geprägt und besticht durch das urbane Flair der Altstadt, die von mittelalterlichen Laubengängen und den Prunkbauten der Belle Époque geprägt wird. Die schneebedeckten Gipfel der Gletscher thronen am Horizont entlang der Passerpromenade und über den exotischen Pflanzen der preisgekrönten Gärten von Schloss Trauttmansdorff. Das vielfältige Kulturangebot reicht vom Meraner Frühling bis zum Traubenfest und der Meraner Weihnacht, von den Meraner Musikwochen bis zum Merano WineFestival.

Golf mit Apfelduft

Das La Maiena Meran Resort befindet sich in der Nähe der schönsten Golfplätze Südtirols: Deren saftige Grüns liegen in einzigartiger Lage zwischen mächtigen Bergmassiven, weiten Obstplantagen und wunderschönen Rebhängen, die an über 300 Tagen im Jahr vom strahlend blauen Himmel überspannt werden.

Essen für die Seele

Als Mitglied der exklusiven Kooperation der „Genießerhotels und -restaurants“ nehmen Kulinarik und Weinkultur einen besonderen Stellenwert ein. Die kreative Küche von André Kassin ist bekannt für ihre leichten, mediterranen Köstlichkeiten und wurde schon von Premio Godio (Südtirols Restaurant des Jahres), Veronelli, Michelin und Feinschmecker geehrt. Seit dem Jahr 2000 bekocht der aus Österreich stammende Chefkoch seine Gäste mit außergewöhnlichen Kreationen.

Natürlich darf im Weinland Südtirol auch die passende Begleitung nicht fehlen. Sommelier und Weinakademiker Richard ist seit 15 Jahren für den gut sortierten Weinkeller aus Südtiroler Spitzenprodukten, Klassikern aus Italien und internationalen Raritäten verantwortlich und berät in charmanter Manier.

Freizeit-Tipps

Neben dem Golfsport kann man Südtirol auf vielerlei Art bewegt erleben. Ob Mountain-, Elektro-, oder Citybikes – Fahrräder stehen im Hotel zum kostenlosen Verleih zur Verfügung. Von leichten Radtouren bis spektakulären Down-Hill-Bergabfahrten wird in der Region alles geboten. Wer es gerne gemütlicher mag, packt den Rucksack und lässt sich von Gastgeberin Marlene Waldner bei einer Wanderung zur hauseigenen Almhütte, dem Flatscherhof, ihre Heimat zeigen.