Wer hat Angst vorm starken Wolff? – Spektakulärer Sieg vom 20-Jährigen


Mit Nerven aus Stahl versenkte Matthew Wolff seinen 8-Meter-Putt zum Sieg bei den 3M Open. Die Golfwelt feiert nun ihr neues Wunderkind.

Von:

Der erst 20-jährige gewinnt mit den 3M Open sein erstes Event auf der PGA TOUR – und zwar in abgebrühter Weise, die ihresgleichen sucht. Mit einem Eagle-Putt am letzten Loch gegen Bryson DeChambeau, der vorher ebenfalls noch einen Eagle spielte.
 
 

“I’ve been told so many times before that I was born for moments like these, I live for moments like these. It doesn’t get better than this. I had a blast out there, and to make that putt was everything. You know, for me it was just kind of staying calm, doing what I do.  I’m usually not an emotional guy at all, but tears definitely came to my eyes when I stepped off and picked that ball up out of the hole.”

Tränen flossen außerdem noch einmal, als Collin Morikawa, Wolff’s langjähriger Freund und Flightpartner am Sonntag, seinen nur unwesentlich kürzeren Putt zum möglichen Playoff verschob. Wolff umarmte seinen Caddy, den PGA Tour-Veteranen Steve Lohmeyer, vergrub sein Gesicht in dessen Schulter, und beide Männer – kurz zuvor noch mit Adrenalin vollgepumpt und vor Selbstbewusstsein strotztend – weinten.

Erst 3 Spieler konnten den NCAA-Titel und einen PGA TOUR Event in einer Saison gewinnen:

🏌️‍♂️
Ben Crenshaw
🏌️‍♂️Tiger Woods
🏌️‍♂️Matthew Wolff
 
 
 
Übrigens: Ob seines markanten Schwunges werden nun bereits Vergleiche mit einem anderen ehemaligen Wunderkind der PGA Tour angestellt: