Irres Golf in Irland: Wiesberger löst Ticket zu The Open


Jon Rahm gewinnt die Dubai Duty Free Irish Open. Bernd Wiesberger wir geteilter 2. und sichert sich seinen Startplatz für The Open.

Von:

Österreichs Golf-Aushängeschild zeigt sich nach überstandener Handgelenksverletzung in bester körperlicher Verfassung – und auch die Formkurve am Golfplatz zeigt steil nach oben.

Sein Schlüssel zum Erfolg am heutigen Finaltag: Knackige Eisen-Schläge, die lange und präzise zu einer 66er-Runde am Lahinch GC führten. Am Ende war gar nur der Spanier Jon Rahm um 2 Schläge besser. Der mit Andy Sullivan geteilte 2. Gesamtrand dieses Events der exklusiven Rolex-Serie (Preisgeld: 7 Millionen Dollar) sichert Bernd Wiesberger nicht nur knapp 500.000 Euro Preisgeld, sondern auch einen ordentlichen Sprung im World Ranking. Erstmals seit seiner Verletzungspause wird sich Österreich’s Nummer 1 ab Montag wieder unter den besten 100 der Welt wiederfinden. Seinem mittelfristigen Ziel, unter die Top 50 vorzustoßen, kommt der Burgenländer also in schnellen Schritten näher.

 

Letztendlich aber zählt vor allem das Erreichen eines weiteren, kurzfristigen Zieles: Wiesberger sichert sich eines von drei in Irland ausgespielten Tickets für The Open Championship und wird damit von ‎18. bis 21 Juli am Royal Portrush Golf Club versuchen, das momentan so starke Momentum aufrecht zu erhalten.

Deutlich erschlankt belegt Bernd Wiesberger, der erst kürzlich seine Kooperation mit dem Fitness-Riesen TechnoGym öffentlich machte, den hervorragenden 2. Rang in Irland.