Für (noch) größeres bestimmt! Die Challenge Tour kommt ins Adamstal


Das zweite Jahr in Folge macht die European Challenge Tour von 17. bis 21. Juli 2019 Halt im GC Adamstal. Spieler, Zuseher und Veranstalter dürfen sich auf ein Golf-Erlebnis der Extraklasse freuen!

Von:

Franz Wittmann Senior ist ein umtriebiger Mann, der keine halben Sachen macht. So weit nichts Neues für all jene, die den mehrfachen Rallye-Staatsmeister und ehemaligen ÖGV-Präsidenten kennen. Sein Golfclub Adamstal ist ein wahres Schmuckkästchen und steht für ein alpines Golferlebnis der außergewöhnlichen Art, das weit über die Grenzen Österreichs geschätzt und regelmäßig ausgezeichnet wird. Trotz allerhöchster Qualitätsansprüche, die Wittmann an seinen Platz und die Mitarbeiter stellt, erfreuen sich Mitglieder und Gäste stets an familiärem Ambiente und ländlicher Gastfreundlichkeit.

So ganz überraschend kam es daher nicht, dass Wittmann im Vorjahr, zehn Jahre nach der letzten MAN NÖ Open und drei Jahre nach dem Abschied der Challenge Tour vom Kärntner Nachfolgeturnier, den Tross der Challenge Tour wieder nach Österreich lotste. 2019 schließlich, ohne European-Tour-Event im Tullnerfeld, ist die Euram Bank Open von 17. bis 21. Juli 2019 das größte Profiturnier der Alpenrepublik.

Für das insgesamt fünfte Challenge-Tour-Event am Championship-Course in der niederösterreichischen Ramsau konnte das Team um Wittmann, Niki Wiesberger und die Golf Open Event GmbH den Euram Bank-Chef Manfred Huber als Hauptsponsor, aber auch das Sportland Niederösterreich und Interwetten neben mehreren nicht minder wichtigen Sponsoren als Partner  gewinnen.

Der Golfclub Adamstal empfiehlt sich als vielfacher Golfclub des Jahres als würdiger Austragungsort für ein Golfspektakel, das in der Regel besonders fitte Champions als Sieger kennt. Turnierdirektor Federico Paez Weinbaum weilte bereits im Mai im Adamstal, um sich von der Qualität des Platzes zu überzeugen: „Ich habe so einen Platz noch nie gesehen. Wenn man dort unterwegs ist, fühlt man sich sehr intensiv mit der Natur verbunden. Das ist ein einmaliges Erlebnis. Es ist ein sehr spektakulärer Kurs, der sonst nirgendwo auf der Challenge Tour zu sehen ist. Die Qualität des gesamten Platzes inklusive der Greens ist ausgezeichnet und für mich ganz einfach atemberaubend. Eigentlich müssten hier noch größere Turniere gespielt werden“, zeigt sich der Spanier begeistert.

Dem Sieger winken knapp 30.000 Euro aus dem insgesamt 185.000 Euro großen Preisgeldtopf. Unter anderem gelang im Adamstal 2006 Ryder-Cup-Spieler Rafa Cabrera Bello sein erster Titel auf der Challenge Tour. Im Vorjahr sicherte sich Darius van Driel mit einem Birdie am 71. Loch und einem Schlag Vorsprung auf David Law seinen Premierensieg auf der Challenge Tour.

Als Gastgeber freut sich Franz Wittmann auf ein spannendes Turniergolf, ist im Voraus aber vor allem im absoluten Turnierstress: „Bei uns laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Besucher und Spieler erwartet ein Platz in allerbestem Zustand. Natürlich hoffe ich auch darauf, dass viele Österreicher den Cut überstehen. Schließlich soll das Turnier auch dazu dienen, den Nachwuchs für den Golfsport zu begeistern.“ 

EURAM Bank Open 2019

Mittwoch, 17. Juli : 12.00 Uhr Start Pro Am mit Kanonenstart
Donnerstag, 18. Juli – Sonntag, 21. Juli, jeweils 7.30 – 19.30 Uhr: Spieltage 1 -4
Am Finaltag anschließend Siegerehrung im Clubhaus des GC Adamstal

Der Eintritt für Besucher ist an allen Tagen frei!