Jack Nicklaus /Twitter.

Kid Rock gelingt das Hole-In-One im Flight mit Jack Nicklaus


Country-Rocker Kid Rock gelingt sein erstes Hole-In-One, Major-Champion Jack Nicklaus ist Zeuge und gratuliert mit einem Video auf Twitter.

Von:

Ein Ass im Golfsport ist jedenfalls ein bedeutsamer Moment – allerdings nur dann, wenn es auch Zeugen dafür gibt. Dem wird neuerdings auch Bob Ritchie zustimmen. Der 48-jährige US-amerikanische Rock-Star, den meisten wohl besser unter seinem Pseudonym Kid Rock oder als Ex-Lover von Bay Watch-Nixe Pamela Anderson bekannt, ging vergangenes Wochenende mit Jack Nicklaus auf die Runde. Prompt gelang dem Country Rocker sein erstes Hole-In-One auf dem 160 Meter langen Loch 3 des Bear’s Club – einem privaten Golfclub in Jupiter, Florida, der von Jack Nicklaus 1999 gegründet wurde.

Auch, wenn das Ass selbst nicht festgehalten wurde: Die Golf-Legende war sogleich mit dem Smartphone zur Stelle, um den denkwürdigen Moment festzuhalten und später auf Twitter mit der Gefolgschaft zu teilen.

Das war übrigens nicht die erste gemeinsame Runde von Kid Rock und Nicklaus. Bereits im letzten April versenkte der Rock-Musiker bei einem Pro-Am Event in Missouri einen 40-Feet-Putt vor den Augen des 18-fachen Major-Champions, der prompt mit einem „High Five“ gratulierte.

An dieser Stelle darf auch eine aktuelle Kostprobe aus dem musikalischen Repertoire von Kid Rock nicht unerwähnt bleiben.