Kurios: Alex Cejka wegen zu großem Notizbuch disqualifiziert


Nach Rickie Fowler und Denny McCarthy ist Alex Cejka das nächste Opfer des neuen Reglements: Er wurde wegen eines zu großen Notizbuches disqualifiziert.

Von:

Alexander Cejka, der unter deutscher Fahne auf der US PGA Tour spielende Golfprofessional, wurde in der ersten Runde des Honda Classic in Palm Beach Garden, Florida, disqualifiziert. Der Grund: Der 48-jährige nutzte ein altes Kursheft. Seit Inkrafttreten der neuen Golfregeln 2019 ist der Maßstab von Abbildungen auf erlaubten Hilfsmitteln neu reglementiert. So dürfen auf Bildern der Grüns fünf Yards (4,57 m) nur noch auf maximal 0,95 Zentimetern abgebildet werden. Doppelt bitter ist, dass Cejka offenbar ein altes Kursbuch verwendet hatte, obwohl der Platz für das Turnier 2019 zwischenzeitlich umgebaut worden war.

Unterdessen erntete auch sein Mitspieler, Cameron Tringale, öffentlich Kritik. Der regeltreue US-Amerikaner hatte Cejka’s Fauxpass bemerkt und Regelrichter Robby Ware informiert. „Dem Komitee wurde zugetragen, dass Alex anscheinend altes Material zum Lesen der Grüns benutzt hatte. Wir sind verpflichtet, das zu überprüfen“, so Ware. Nach Loch 14 war für Cejka also Schluss mit Lustig, er trat im Golfcart die Reise ins Clubhouse an und wurde dann auch nicht mehr gesehen.

Bereits im Vorfeld sorgte eine Strafe gegen Rickie Fowler für Furore. Vergangene Woche wurde der Publikumsliebling mit einer Strafe bedacht, weil er einen Ball aus Schulterhöhe droppte. Seit 2019 müssen Drops allerdings aus Kniehöhe erfolgen. Sein Statement dazu: “We all want to grow the game, and you’re not going to grow the game making it look funny, or making guys do unathletic things. You want the sport to look cool. Ultimately, you want to bring more of the younger generation in. When you have people making fun of it, that doesn’t do the game justice.“ Er spielt darauf auf die etwas eigenwillig anmutende Körperhaltung an, die es braucht, um aus Kniehöhe zu droppen.

Zuvor geriet übrigens auch Denny McCarthy mit dem Golfgesetz in Konflikt, weil sein Caddie während eines Probeschlags hinter ihm gestanden war. Auch dies ist neuerdings verboten, um den Einsatz etwaiger Hilfsmittel zu unterbinden. Seine Strafe wurde später nach umfassenden Protesten jedoch von offizieller Seite zurückgezogen.