Hailey Garrett/PGA of America

Das Major des Golf Business


Die internationale Golfindustrie versammelte sich beinahe komplett zum Branchentreff PGA Merchandise Show in Orlando, Florida. Beim Major des Golfbusiness wurden wieder die neuesten Produktinnovationen dem gespannten Fachpublikum präsentiert.

Von:

„The Major of Golf Business“ lautet das Credo der alljährlich im Januar stattfindenden PGA Merchandise Show. Die internationale Golfindustrie kam in diesem Jahr bereits zum 66. Mal in Orlando, Florida zusammen, um die neuesten Produktinnovationen für die kommende Saison hautnah zu erleben.

Ein paar Zahlen gefällig? Knapp 40.000 Golfexperten aus 89 Ländern gaben sich im Orange County National Golf Center zum Demo Day und dann drei Tage lang im Orange County Convention Center ein Stelldichein. Mehr als 1.000 Unternehmen und Marken präsentierten sich und ihre Produkte dem Fachpublikum, wovon mehr als 200 Brands erstmals ausstellten.

Die Platzhirsche wie Acushnet, Callaway, Srixon oder PING fuhren natürlich wieder schweres Geschütz auf, um ihre Vormachtstellung deutlich zu machen. Doch für das meiste Aufsehen sorgte der große Abwesende TaylorMade. Schon im Oktober gab der Branchenriese bekannt, dieses Mal nicht bei der größten Golfmesse der Welt dabei zu sein. Das Unternehmen wolle ihr Budget für andere Zwecke nutzen, die als sinnvoller erachtet werden.

Ein Alarmzeichen für die gesamte Golfindustrie? Nicht unbedingt, denn wie erwähnt ließen sich die anderen „Big Player“ nicht von der Ankündigung TaylorMade’s irritieren und blieben der Show treu. Titleist präsentierte dort seine neue ProV1 Generation an Bällen, die erstmals auch ein gelbes Modell umfasst. PING launchte die neue „Movable-Weight-Technologie“, wodurch der Multi-Material-Driver G410 individuell angepasst werden kann. Cobra Puma Golf setzt mit der „Speedback-Technologie“ ganz auf das Thema Geschwindigkeit und Callaway hat in diesem Jahr den „Epic Flash“ im Programm.

Im Bekleidungssektor spielt nach wie vor das Thema Performance und Gewicht eine große Rolle. ECCO präsentierte etwa den mit dem S-Lite den leichtesten Lederschuh aller Zeiten. Leicht und bequem ist auch das neue Schuhwerk von True Links. Gewohnt stylish die neuen Looks von Royal Albartross. Die schwedischen Performancekünstler von Galvin Green entdeckten im Zuge der jüngsten Edge-Linie den Military-Look. Jacken, Insulas, Polos, Mützen und Gürtel präsentieren sich dabei im trendigen Camouflage-Look. Passend dazu auch die Namen der Kleidungsstücke, etwa „Commando“, „General“, „Colonel“, „Major“ oder „Armed Force“.

Auch jede Menge bekannter Gesichter aus der Golfwelt gaben der PGA Merchandise Show 2019 die Ehre. So waren u.a. Greg Norman, Jim Nantz, Brad Faxon, Luke Donald, Blair O’Neal, John Daly, Paula Creamer, Karrie Webb, Brooke Henderson, Nancy Lopez, Annika Sörenstam,Troy Mullins, Lexi Thompson und Lehrmeister wie Michael Breed, Hank Haney, David Leadbetter, Jim McLean, Mike Malaska, Gary Gilchrist, Mike Bender, Mike Schy oder Stan Utley vorort.