PGA Tour Playoffs: Es gibt Geld, Baby!


Die US PGA Tour reformiert die FedEx Cup Playoffs und heraus kommt eine Serie mit weniger Turnieren - aber weitaus mehr Preisgeld. Und einem (fast) ganz neuen Finale.

Von:

Die alte Saison ist noch nicht vorbei – ab Donnerstag kämpfen die besten 30 Golfer um den großen Jackpot -, da kommt die US PGA Tour schon mit Neuerungen für die Saison 2018/2019 um die Ecke. Und diese Änderungen sind kein Konturenschnitt, sie sind der Kurzhaarschnitt nach einer langen Beziehung. Und das kommt dann doch ein wenig überraschend.

Doch so wie Trennungen nicht immer ganz schlecht sind, so präsentiert sich das, was die Tour an diesem Dienstag offenbarte, als auf den ersten Blick positive Entwicklung. Im Finalturnier der Playoffs, dem dritten von dann nur drei statt bis 2018 vier, wird der bis dahin Führende mit einem Ergebnis von zehn unter Par auf die Runde gehen. Platz 2: -8. Platz 3: -7. Und so weiter bis Rang fünf. Danach geht es in Fünfergruppen je einen Schlag zurück. Die Positionen 26 bis 30 haben zu Beginn also ein Even par auf der Scorekarte stehen. Wer also in East Lake, dem Finalort, triumphiert, dem gehört auch der FedEx Cup.

Vorbei ist es also mit den Rechnungen, den eingeblendeten Grafiken und grünen und roten Flächen. Irgendwie ist das natürlich auch schade, aber übersichtlicher, klarer und spannender dürfte der Wettbewerb nach den Reformen sein. So werden auch Situationen vermieden, in denen der Gewinner des Finales nicht automatisch auch Saisonsieger ist – beispielsweise 2017 geschehen, als Xander Schauffele die Tour Championship gewann, jedoch Justin Thomas die zehn Millionen US-Dollar einstrich.

Apropos US-Dollar. In Zukunft werden in den Playoffs statt 35 Millionen nun gar 60 Millionen US-Dollar ausgeschüttet. Der Jackpot allein: 15 Millionen US-Dollar. „Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für diese Änderungen“, sagt PGA-Tour-Boss Jay Monahan. „Dank dem Input der Spieler, der Partner und der Fans, glaube ich, gehen wir den richtigen Weg.“ Angesichts der Summen sind sicherlich auch die Bankberater durchaus zufrieden mit den kommunizierten Änderungen.

Hier gibt es die Vorstellung der Neuerungen im Video: