2-DG

Live Your Best Life


Das US-Modelabel 2-DG launcht hochwertige Golf Polos und kombiniert Mode mit Philantropie.

Von:

Mit Beginn der neuen Golfsaison strömte ein neues Modelabel aus den USA auf den Markt: 2-DG. Soweit so gut, doch die Story hinter dem Start-up-Unternehmen ist wahrlich bemerkenswert. Inspiriert von der Idee die weltweite Krebsforschung zu unterstützen, haben Gründer Shail Shah und seine Frau, die Designerin Valentina Shah, ihre rund 40-jährige Erfahrung in die Waagschale geworfen und ein hochwertiges Golfpoloshirt entworfen, das sowohl in puncto Design als auch dem karitativen Hintergrund einzigartig ist. Es vereint Luxusmode, Erdbewusstsein, Sonnenschutz und Goodwill.

„2-DG ist mehr als eine Marke, es ist ein Anliegen”, erklärt Shah. „Nachdem ich meinen Vater an Krebs verloren habe und beinahe auch meine Mutter, wusste ich, ich muss etwas tun um zu helfen.” Als Shah Dr. Theodore Lampidis und seine Non-Profit-Organisation kennenlernte war für ihn klar, Bewusstsein zu schaffen und die Forschung anzukurbeln. 2-DG ist der Name des Zuckermoleküls, das Dr. Lampidis als Behandlung von Krebserkrankungen entwickelt hat. 10 Prozent aller Einkünfte des neuen Modelabels gehen direkt an die Lampidis Cancer Foundation, welche diese neue zukunftsweisende Behandlungsmethode stetig weiterentwickelt.

Doch der karitative Aspekt allein ist nicht USP genug, auch die Qualität der Hemden spricht für sich. Aus handwerklichen Stoffen in Italien gefertigt, garantieren die 2-DG Kleidungsstücke einen UV-Sonnenschutz von 50+, um die Haut vor den schädlichen UV-Strahlen zu bewahren. „Unsere Produkte sind leichtgewichtig und hochwertig, um sicherzustellen, dass Sie bestmöglich aussehen und Ihr bestes Golf abrufen können, sei es wenn Sie gerade an Ihrem Rückschwung feilen oder am 19. Loch Ihr Glas heben”, so Shah.

Last but not least strebt 2-DG auch danach den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren, die Umwelt zu schützen und Abfall zu minimieren. „2-DG’s Stoffe sind aus Fischernetzen gefertigt, die verlassen im Ozean trieben”, erklärt der Unternehmensgründer. „Unser Planet ist keine Selbstverständlichkeit. Unsere wiederaufbereiteten Stoffe schauen und fühlen sich nicht nur luxuriös an, sie helfen auch dabei unsere Ozeane zu reinigen.”

http://2-dg.com