Foto: St Andrews Links

Alter Woods-Putter: 40.000 US-Dollar


Ein Scotty Cameron-Putter für mehr als 40.000 Dollar, ein Longhitter, der sich als Opa verkleidet und Fehlschläge mit glücklichem Ausgang. Die Nachrichten der Woche in der Zusammenfassung.

Von:

Ein Scotty Cameron-Putter aus dem Bag von Tiger Woods wurde bei einer Online-Auktion für mehr als 44.000 Dollar versteigert. Dabei war das Modell „Newport 2“ aus dem Jahr 2001 sogar nur ein Ersatzschläger des Superstars. Bereits im Jahr 2015 wurde ein vergleichbarer Putter von Woods für rund 60.000 Dollar an einen japanischen Sammler verkauft. Woods zieht eben immer noch: Sogar der Ball, den Woods 2005 beim Masters spielte (Nike One Gold), wurde für mehr als 30.000 Dollar an den Mann gebracht. Die Rede ist von diesem Ball …

 

Grandpa Jamie

Die Idee ist zwar vom Streetball geklaut, aber dennoch: Schöne Umsetzung von Schlägerhersteller Cleveland mit Longdriver Jamie Sadlowski als „Grandpa Jamie“. Dazu auch das „Original“ mit Kyrie Irving, der aktuell für die Boston Celtics in der NBA spielt, und für den Getränkehersteller Pepsi ein paar junge Basketballer aufmischte.

 

Kostspieliges Birdie

Kelly Kraft schoß den Vogel ab. Bei der RBC Heritage traf der Profi mit seinem Abschlag auf dem Par 3 Nummer 14 einen in der Luft fliegenden, schwarzen Vogel. Der Ball stürzte ab und flog ins Wasser. Kraft kassierte ein Doppel-Bogey und verpasste schließlich um einen Schlag den Cut. „Der Abschlag hat sich richtig gut angefühlt und war auf der Linie bis das Schicksal eingriff. Ich bin mir ziemlich sicher, dass mich das den Cut gekostet hat“, so der 29-Jährige nach der Runde. Immerhin: Der Vogel überlebte den Vorfall anscheinend unbeschadet.

Illustres Teilnehmerfeld

Die Hochzeit von Smylie Kaufman war aus Tour-Sicht gut besetzt. Besser, als so manch ein Turnier auf der US Tour. Jordan Spieth, Rickie Fowler und Justin Thomas waren unter den Trauzeugen ihres Kollegen, als er seiner Highschool-Liebe Francie Harris das Ja-Wort gab. Gefeiert wurde im Vestavia Country Club in Alabama.

Wunderschöne Fehlschläge

Ein bisschen Glück ist nie verkehrt. Die European Tour hat für diese Schläge wohl reichlich Archivmaterial gesichtet – und das hat sich wirklich gelohnt.